Hinweise Corona

Hinweis für unsere Schülerinnen und Schüler

Hinweise für Urlaubsreisen ins Ausland / aus dem Ausland

Informationsschreiben der ADD für Auszubildenden und Ausbildungsbetriebe.

Alltagsmasken für Schülerinnen und Schüler

Mit freundlichen Grüßen

Team Schulleitung und Lehrkräfte

Druckaktion

Hinweise zur Unterrichtsgestaltung bei Schulschließungen

Bei Schulschließungen kann dass Lernen kann auch hier weitergehen.

Dazu geben wir Ihnen an dieser Stelle einige Informationen:

  • Sie erhalten von Ihren Lehrerinnen und Lehrern auf digitalem Wege (Moodle, Filr, oder per E-Mail) Lernmaterial und Arbeitsaufträge.
  • Der Zugang zu Filr entspricht dem Zugang zum Vertretungsplan, die bestehenden Moodlekurse können den Zugang über die Moodleplattform nutzen.
  • Die Arbeitsaufträge entsprechen in etwa dem gleichen Zeitumfang wie die normalen Unterrichtszeiten. Die Bearbeitung ist verpflichtend, die Ergebnisse können zur Leistungsfeststellung in die Zeugnisnote einfließen.
  • Beachten Sie die Anweisungen Ihrer Lehrkräfte bezüglich der Bearbeitung und Rücksendung.
  • Erkrankungen teilen Sie wie bisher Ihrer Klassenleiterin bzw. Ihrem Klassenleiter mit.
  • Die E-Mail-Adressen der KollegInnen finden Sie über folgenden Link.

Hinweise für unsere ausbildenden Betriebe

Organisation ab dem 25. Mai 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

unserer Landesregierung hat entschieden, dass ab dem 25. Mai auch die Auszubildenden der Fachstufe I und der Grundstufe wieder im Präsenzunterricht in der Berufsbildenden Schule unterrichtet werden können. Dabei müssen aber weiterhin die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.

Dies stellt unsere Schule mit rund 2.700 Berufsschülerinnen und -schüler vor eine gewaltige organisatorische Herausforderung. Wir haben daher keine generelle Regelung entworfen, sondern ein schritt- und etappenweises Vorgehen entwickelt, so dass wir alle geltenden Hygienevorschriften einhalten und unserer Fürsorgepflicht aller am Schulleben Beteiligten nachkommen können.

Ab dem 25. Mai 2020 werden die Klassen, die im nächsten Schuljahr ihre Prüfung absolvieren, im Präsenzunterricht bis zum Schuljahresende (6 Wochen) unterrichtet. Dies betrifft folgende Klassen:

FKP 19, IK 18, IN 18a, IN 18b, KBM 18a, KBM 18b, KBM 18c, KBM 18d, KBM 19f, KDM 18,
KDM 19, KEH 18a, KEH 18b, KGG 18a, KGG 18b, KGG 18c, KMK 19, KSL 18a, KSL 18b,
KSL 18c, KVF 18c, KVF 18d, MF 18a, MF 18b, MF 18c, MKD 18, NOF 18, PHK 18, RAF 18a,
RAF 18b, SFA 18a, SFA 18b, SFA 19c, TF 18, VeK 18, VK 19a, VK 19b, VK 19c,
ZF 18a, ZF 18b, ZF 18c.

Übersteigt die Klassenstärke 15 Lernende, kommen die Schülerinnen und Schüler einer Klasse nur zur Hälfte im wöchentlichen Wechsel. Der 14-tägliche Unterricht findet ebenfalls im Wechsel statt, falls die Teilung der Klasse erforderlich ist. Die Schülerinnen und Schüler einer Klasse, die in einer Woche keinen Präsenzunterricht haben, werden digital beschult.

Ab dem 22. Juni 2020 werden auch die Klassen der Grundstufe im Präsenzunterricht bis zum Schuljahresende (2 Wochen) unterrichtet. Dabei kommen die Schülerinnen und Schüler einer Klasse nur zur Hälfte im wöchentlichen Wechsel, falls die Klassenstärke 15 Lernende übersteigt. Der 14-tägliche Unterricht findet nicht statt und wird weiterhin digital beschult.

Die Blockklassen KVF 19a und KVF 19b werden ab dem 25. Mai bis zum Schuljahresende im Präsenzunterricht unterrichtet. Dabei kommen die Schülerinnen und Schüler einer Klasse nur zur Hälfte im wöchentlichen Wechsel.

Die Blockklasse BM 19 kommt vom 25. Mai bis zum 05. Juni 2020 in voller Klassenstärke in den Präsenzunterricht und wird in zwei nebeneinanderliegenden Räumen unterrichtet. Im Zeitraum vom 08. bis 17. Juni 2020 kommen die Schülerinnen und Schüler nur nachmittags zum Schreiben der Klassenarbeiten.

Die Blockklasse DR 18 wird vom 25. Mai bis 29. Mai 2020 und vom 15. Juni bis 17. Juni 2020 im Präsenzunterricht unterrichtet. Sie muss bei einer Klassenstärke von 15 Schülerinnen und Schüler nicht geteilt werden.

Die Blockklasse DR 19 kommt vom 22. Juni bis 26. Juni 2020 in voller Klassenstärke in den Präsenzunterricht und wird in zwei nebeneinanderliegenden Räumen unterrichtet.

Die Schülerinnen und Schüler müssen auf dem Schulgelände und in den Fluren eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Während des Unterrichts kann diese abgenommen werden. Ebenso sollen Schülerinnen und Schüler, die zu den Risikogruppen gehören, nicht in die Schule kommen.

Dies sind unsere nächsten, wohlüberlegten Schritte zurück zu einem gewohnten Schulbetrieb. Wir hoffen, dass wir nach den Sommerferien noch ein Stück mehr Gewohnheit haben werden. Die Landesregierung wird die aktuelle Situation regelmäßig neu beurteilen und weitere Empfehlungen bzw. Maßnahmen beschließen. Sobald es weitere Änderungen gibt, werden wir Sie über die Klassenleitungen oder über unsere Website informieren.

Bleiben Sie alle gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team Schulleitung

Informationsschreiben der Schulleitung zur Schulöffnung (.pdf) (Stand: 14.05.2020)

Schrittweise Wiederaufnahme des Berufsschulunterrichts - Informationsschreiben des Bildungsministeriums (Stand: 27.04.2020)

Hinweis zu Zwischen- und Abschlussprüfungen

Information der IHK-Organisation:
VERSCHIEBUNG DER IHK-ABSCHLUSSPRÜFUNGEN SOMMER 2020
(Stand 26.03.2020)

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Prüfungsteilnehmer,

die IHK-Organisation sieht sich angesichts der momentanen Lage gezwungen, die bundeseinheitlichen schriftlichen Abschlussprüfungen Sommer 2020 in allen Ausbildungsberufen zu verschieben. Die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen ist objektiv nicht mehr möglich.

Damit leisten wir einen weiteren Beitrag zum gemeinsamen Aufruf der Bundeskanzlerin und der Mi-nisterpräsidenten/-innen der Länder, den Kontakt von nicht mehr als zwei Personen zu vermeiden. Dies dient dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, um besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen zu schützen.

Die IHK-Organisation plant, die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen in der Kalenderwoche 25 durchzuführen. Am 16. und 17. Juni 2020 finden dabei die industriell-technischen, am 18. und 19. die kaufmännischen schriftlichen Abschlussprüfungen statt. Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für ihre Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, erhalten die Möglichkeit, die Prüfung im Herbst 2020 zu absolvieren. Der Prüfungszeitraum der praktischen Prüfung beginnt wie geplant am 2. Mai 2020. Bitte beachten Sie: Verbindlich sind dabei ausschließlich die von Ihrer zuständigen IHK mitgeteilten Termine, die Sie rechtzeitig von Ihrer IHK erhalten werden.

Wir hoffen, dass sich die Risikoeinschätzung bis zu diesem Zeitpunkt soweit verbessert hat, dass wir im Einklang mit den für die Pandemie-Bekämpfung zuständigen Behörden die Prüfungen gefahrlos für alle Teilnehmenden durchführen können. Wir werden alles daransetzen, um negative Konsequenzen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer möglichst klein zu halten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass in der Zwischenzeit weder Ihre IHK, noch der DIHK oder gar die Aufgabenerstellungseinrichtung (AkA, DIHK-Bildungs-GmbH, PAL, ZFA, ZPA) genauere Details mittei-len können. Deshalb bitten wir Sie, möglichst von direkten Anfragen abzusehen. Wir werden im Gegenzug all unsere Kapazitäten dafür aufbringen, Sie so schnell wie möglich über den neuesten Stand zu informieren. Diesen finden Sie auch immer auf den Webseiten des DIHK (www.dihk.de) und Ihrer zuständigen IHK.

So ärgerlich diese Entscheidung für Sie im Einzelnen auch sein mag: Der Schutz und die Gesundheit aller beteiligten Personen hat oberste Priorität. Wir hoffen auch auf Ihr Verständnis für diese Maßnahme.

27.03.2020 – AkA/Vl

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeiterinnen sind nach wie vor für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern unserer Schule bei Fragen, Sorgen und Nöten da. 
 
Alexandra Haußmann:
BBSW Schulsozialarbeit
Alexandra Haußmann (links), Katja Kappus (rechts)
  • Tel. 0261/4040729
  • E-Mail: Alexandra.Haussmann@stadt.koblenz.de
Katja Kappus:
Sollten wir mal nicht erreichbar sein, so verweisen wir gerne auf die Eltern-Schüler-Hotline der Stadt Koblenz:
  • Montag - Freitag 8:00 - 17:00 Uhr
    unter der Nummer: 0261/129 6677

weitere Informationen/Hinweise und Hilfen

Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter www.infektionsschutz.de, www.rki.de und www.msagd.rlp.de .

Persönliche Beratung:

  • Telefonhotline des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums wochentags unter der Telefon-Nummer 0800-5758100
  • Telefonhotline der ADD unter der Telefon-Nummer 0261/20546-13300
  • Stress, Sorgen, Probleme? Hier findest du Hilfe - kostenlos, anonym, per Telefon oder Chat.
Scroll to Top