Berufliches Gymnasium

Als gymnasiale Oberstufe bietet unsere Schule das berufliche Gymnasium mit der Fachrichtung Wirtschaft an. Dadurch erwerben die SchülerInnen berufsorientierte und berufsübergreifende Kompetenzen, die eine individuelle Schwerpunktbildung ermöglichen.

FAQ

Welche Aufnahmevoraussetzungen sollen erfüllt sein?

In die Jahrgangsstufe 11 des beruflichen Gymnasiums Wirtschaft (Wirtschaftsgymnasium) kann aufgenommen werden, wer

  • den Qualifizierten Sekundarabschluss I oder einen gleichwertigen Abschluss an einer Realschule mit einem Notenschnitt von mindestens 3,0 erworben hat. Dabei darf keines der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik schlechter als mit „ausreichend“ bewertet sein.
  • die Versetzung an einem Gymnasium in die Jahrgangsstufe 11 erreicht hat.
  • an einer Integrierten Gesamtschule die Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe erreicht hat.
  • den Qualifizierten Sekundarabschluss I in Verbindung mit einer Berufsausbildung erworben hat.

Wie bewerben sich Interessierte?

Die Aufnahme erfolgt nach einem Antrags- und Vergabeverfahren. Anmeldeschluss ist für jedes Schuljahr der 1. März eines jeden Jahres. Die Anmeldeunterlagen sind im Sekretariat erhältlich oder direkt hier über das Webportal zu beziehen. Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Schulplätze vorhanden sind, entscheidet der bessere Notendurchschnitt des Bewerbungszeugnisses. In besonderen Fällen sind auch Aufnahmegespräche möglich.

Wie ist der Unterricht organisiert?

Der Unterricht beginnt mit der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11), hier findet der Unterricht noch wie in der Sekundarstufe I im Klassenverband statt.

Die Kernfächer sind Deutsch, Mathematik, Englisch und Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen, alle anderen Fächer sind Grundfächer. Kernfächer werden in der Regel über vier, Grundfächer über 2 Wochenstunden unterrichtet.

Mit der Versetzung in die Jahrgangsstufe 12 beginnt die Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen 12 und 13). Hier findet der Unterricht in von den SchülerInnenn selbst gewählten Kursen statt, die in Leistungs- und Grundkurse sowie in zusätzlich wählbare Kurse unterteilt sind.

Aktuell bieten wir Leistungskurse in den Fächern BWL/RW, Volkswirtschaftslehre, Deutsch, Englisch, Mathematik und Informationsverarbeitung an.

Neben dem regulären Fach BWL/RW bieten wir unseren SchülerInnen bei einer ausreichenden Anzahl von Interessierten auch die Möglichkeit, BWL/RW als bilinguales Leistungsfach zu belegen. Der Unterricht erfolgt in diesem Fall zweisprachig, auf Deutsch und auf Englisch.

Welche Möglichkeiten bietet der Abschluss?

Am Ende ihrer dreijährigen Schullaufbahn erwerben die AbsolventInnen wie auch an einem allgemeinbildenden Gymnasium die allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Diese berechtigt selbstverständlich zur Aufnahme aller Studiengänge: von A wie Anglistik, B wie Betriebswirtschaftslehre (BWL) - bis hin zu Z wie Zahnmedizin.

Den AbiturientInnen unserer Schule stehen somit alle beruflichen und akademischen Wege offen. Durch sein wirtschaftswissenschaftliches Profil bietet dieses Abitur zugleich ein Mehr an Chancen und Perspektiven: sicherer Einstieg in wirtschaftswissenschaftliche Ausbildungs- und Studiengänge, raschere Aufstiegschancen, spätere Übernahme von Führungspositionen in Wirtschaft und Verwaltung u.a.m.

Das Abitur am Wirtschaftsgymnasium ist somit eine exzellente Alternative zum Abitur an einem traditionellen allgemeinbildenden Gymnasium.

Welche Besonderheiten bietet das Fächerangebot?

Das Besondere am Fächerkanon des beruflichen Gymnasiums sind neben den üblichen allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Mathematik, Englisch, Gemeinschaftskunde etc.) die sogenannten Profilfächer. Dies sind bei uns die spezifischen Disziplinen der Wirtschaftswissenschaften:

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL) / Rechnungswesen (RW)
  • Volkswirtschaftslehre (VWL)
  • Informationsverarbeitung (IV)

Die Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich mit Fragen typischer Wirtschaftsvorgänge: Welche Investitionen sind sinnvoll? Wie vermarktet man Produkte am besten? Welcher Preis kann am Markt erzielt werden? 

Im betrieblichen Rechnungswesen werden die Grundlagen für finanzielle, ökologische und soziale Entscheidungsprozesse gelegt, die Strategien eines Unternehmens werden hinterfragt und mögliche Auswirkungen analysiert.

Die Volkswirtschaftslehre öffnet den Blick hin zu gesamtwirtschaftlichen und globalen Zusammenhängen. Aktuelle ökonomische Probleme und Fragestellungen können so erörtert werden: Warum sind die Zinsen derzeit so niedrig? Was bringt uns eigentlich die EU? Welche Auswirkungen haben internationale Handelskonflikte auf die deutsche Wirtschaft?

Im Fach Informationsverarbeitung werden unsere SchülerInnen auf die Anforderungen des zukünftigen Arbeitslebens oder des Studiums vorbereitet: Sicherer Umgang mit Standard-Software (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware), Erstellen und Pflegen von Datenbanken, Erstellen eigener Webseiten u.a.m.

Wo gibt es weiterführende Informationen?

Weitere vielfältige Informationen zu den Aufnahmevoraussetzungen, den rechtlichen Rahmenbedingungen und der pädagogischen Ausrichtung des beruflichen Gymnasiums finden Sie stets aktuell auf den Internetseiten des Ministeriums für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz.

Ein Blick auf die Homepage lohnt sich immer, um schon hier stets aktualisierte Antworten auf alle Fragen rund um die Aufnahmevoraussetzungen, die individuellen Wahlmöglichkeiten und auch die Abiturprüfung zu bekommen.

Welche Zusatzangebote bietet die BBSW an?

Über das normale Unterrichtsangebot hinaus können unsere SchülerInnen international anerkannte Fremdsprachenzertifikate in Englisch, Spanisch und Französisch erwerben.

Diese Zertifikate sind eine zusätzliche Qualifikation für den weiteren beruflichen und akademischen Weg, z.B. im Rahmen von Auslandsstudienzeiten oder bei international handelnden Firmen und Unternehmen. Für diese Zertifikate bieten wir eigens konzipierte Vorbereitungskurse an. Die Prüfungen finden in unseren eigenen, den SchülerInnen vertrauten Räumen statt.

Darüber hinaus gibt es weitere vielfältige Lern- und Mitmachangebote.

Aktuell beschäftigt sich eine Umwelt-AG mit wichtigen regionalen und internationalen Themen des Umwelt- und Klimaschutzes.

In verschiedenen Sport-AGs kann man zudem Fußball, Basketball oder Volleyball spielen. Die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen und auch verschiedene Schwimmabzeichen zu erwerben, ergänzt unser Angebot in diesem Bereich.

In der AG „Jugend debattiert“ trainieren SchülerInnen ihre rhetorischen Fähigkeiten und lernen, selbstbewusst auch vor einem größeren Publikum überzeugend aufzutreten.

In der Jahrgangsstufe 12 findet eine einwöchige Studienfahrt zu attraktiven Zielen in Deutschland und in Europa statt. Die Zielorte werden jährlich neu bestimmt, um auch die Interessen unserer SchülerInnen berücksichtigen zu können. Für Sportbegeisterte gibt es zudem die Möglichkeit, sich für die Teilnahme an einer Skifreizeit in den Alpen zu bewerben. Auch ein einwöchiger Besuch unserer Partnerschule in Bosnien, des privaten Franziskaner-Gymnasiums Visoko, ist im Rahmen eines Schüleraustausches möglich.

Scroll to Top