Verkäufer/in

Die Ausbildung zur/zum VerkäuferIn richtet sich an SchülerInnen, die Interesse an allen Tätigkeiten haben, die mit dem Verkauf von Waren in den verschiedenen Betriebsformen des Einzelhandels zusammenhängen.

FAQ

Welche Lernfelder werden in der Berufsschule unterrichtet?

LernfeldBerufsbezogener UnterrichtGrundstufeFachstufe 1
Anzahl Wochenstunden)
1Das Einzelhandelsunternehmen repräsentieren2
2Verkaufsgespräche kundenorientiert führen2
3Kunden im Servicebereich Kasse betreuen2
4Waren präsentieren1
5Werben und den Verkauf fördern1
6Waren beschaffen1,5
7Waren annehmen, lagern und pflegen1,5
8Geschäftsprozesse erfassen und kontrollieren1,5
9Preispolitische Maßnahmen vorbereiten und durchführen1
10Besondere Verkaufssituationen bewältigen1,5

Wie ist der Berufsschulunterricht organisiert?

Der Unterricht ist in Teilzeit organisiert:

  • zweimal wöchentlich ein verkürzter Unterrichtstag (8:00-13:00 Uhr)

Es werden die allgemeinbildenden Fächer Sozialkunde, Deutsch/Kommunikation und Religion/ Ethik unterrichtet.

Am Ende des ersten Jahres erhalten Sie ein Jahreszeugnis, am Ende der Ausbildung und nach erfolgreichem Berufsschulbesuch ein Abschlusszeugnis.

Wie laufen die Prüfungen ab?

Zwischenprüfung (ZP)

  • Wann findet die Zwischenprüfung statt?
    • am Anfang des zweiten Ausbildungsjahres
  • Was erwartet mich im Rahmen der Zwischenprüfung?
    • Ermittlung des jeweiligen Ausbildungsstandes
    • 50 programmierte Aufgaben aus dem Bereich Verkaufsprozesse
    • zeitlicher Ansatz: 90 Minuten

Abschlussprüfung (AP)

  • Wann findet die Abschlussprüfung statt?
    • am Ende der Berufsausbildung (Ende zweites Ausbildungsjahr)
  • Was erwartet mich im Rahmen der schriftlichen Abschlussprüfung?
    • Themenschwerpunkte:
      • Verkauf und Werbemaßnahmen
        90 Minuten (25%)
      • Warenwirtschaft und Kalkulation
        60 Minuten (15%)
      • Wirtschafts- und Sozialkunde
        60 Minuten (10%)
      • Fachgespräch in der Wahlqualifikation
        20 Minuten (50%)

Die Abschlussprüfung erstreckt sich auf die im Ausbildungsbetrieb erworbenen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie den im Berufsschulunterricht zu vermittelnden Lehrstoff (nach Ausbildungsrahmenplan und Lehrplan).

  • Was erwartet mich im Rahmen der mündlichen Abschlussprüfung?
    • Es findet ein fallbezogenes Fachgespräch in einer gewählten Wahlqualifikation mit PrüferInnen der Kammern, der Betriebe und der Berufsschule statt.
    • Wahlqualifikationen:
      • Sicherstellung der Warenpräsenz
      • Beratung von Kunden
      • Kassensystemdaten und Kundenservice
      • Werbung und Verkaufsförderung

Welche zusätzlichen Hinweise sind relevant?

Der Sekundarabschluss I kann bescheinigt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Hauptschulabschluss
  • Bestehen der Abschlussprüfung
  • Berufsschulabschluss mit einem Schnitt von mind. 3,0
  • mind. 5 Jahre Fremdsprachenunterricht

Wo gibt es weiterführende Informationen?

Ansprechpartnerin

 DSC8862
StD' Gudrun Wienecke

Gudrun.Wienecke[ät]bbsw-koblenz.de

 

Downloads/Links

Scroll to Top