Duale Berufsoberschule

Die duale Berufsoberschule bietet SchülerInnen mit einem qualifiziertem Sekundarabschluss I und einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung oder einem Ausbildungsverhältnis die Möglichkeit im Abendunterricht die Fachhochschulreife zu erlangen.

FAQ

Welche Aufnahmevoraussetzungen sollen erfüllt sein?

In die Duale Berufsoberschule kann aufgenommen werden, wer einen Qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) oder einen gleichwertigen Bildungsabschluss hat und zusätzlich

  • in einem betrieblichen Ausbildungsverhältnis zur Vorbereitung auf einen mindestens zweijährigen anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz

        oder

  • der Handwerksordnung steht und den Teilzeitunterricht der Berufsschule in Rheinland-Pfalz besucht

         oder

  • eine dreijährige Berufsfachschule in anerkannten Ausbildungsberufen in Rheinland-Pfalz besucht

        oder

  • eine sonstige landesrechtlich oder bundesrechtlich geregelte mindestens zweijährige Berufsausbildung absolviert

        oder

  • eine Fachschule nach § 11 Abs. 7 Satz 6 SchulG in Rheinland-Pfalz besucht.

Zur Teilnahme an einzelnen Lernbausteinen, die zur Fachhochschulreife führen, wird zugelassen, wer in einem anderen Bildungsgang der berufsbildenden Schule alle Lernbausteine des betreffenden Faches, die zum qualifizierten Sekundarabschluss I führen, mit Erfolg abgeschlossen hat.

Wie bewerben sich Interessierte?

Die Aufnahme erfolgt nach einem Antrag- und Vergabeverfahren. Anmeldeschluss ist für jedes Schuljahr der 1. März eines jeden Jahres. Die Anmeldeunterlagen sind im Sekretariat erhältlich oder direkt hier über das Webportal zu beziehen. Falls noch Schulplätze vorhanden sind, ist eine spätere Aufnahme möglich.

Dem Aufnahmeantrag sind beglaubigte Zeugnisse und die erforderlichen Nachweise über die berufliche Tätigkeit beizulegen.

Wie ist der Unterricht organisiert?

An unserer Schule findet der Unterricht der dualen Berufsoberschule jeweils dienstags und donnerstags Abend über zwei Schuljahre statt. Im ersten Unterrichtsjahr werden sieben Wochenstunden erteilt (Dienstag von 18.00 bis 21.15 Uhr und Donnerstag von 18.00 bis 20.30 Uhr), im zweiten Unterrichtsjahr werden acht Wochenstunden erteilt (Dienstag von 18.00 bis 21.15 Uhr und Donnerstag von 18.00 bis 21.15 Uhr). Am Ende des zweiten Schuljahres findet die Fachhochschulreifeprüfung statt.

  • Kernfächer: Deutsch/Kommunikation, Englisch und Mathematik
  • Grundfächer: Sozialkunde und Biologie

Welche Möglichkeiten bietet der Abschluss?

Die Fachhochschulreife ermöglicht ein Studium an der Fachhochschule. In der Beamtenlaufbahn ist sie Voraussetzung für den gehobenen Dienst. Nach Erlangen der Fachhochschulreife kann die Berufsoberschule II besucht werden, die innerhalb von einem Schuljahr zur allgemeinen Hochschulreife führt, wenn eine zweite Fremdsprache nachgewiesen werden kann (s. Berufsoberschule II).

Wo gibt es weiterführende Informationen?

Weitere vielfältige Informationen zu den Aufnahmevoraussetzungen, den rechtlichen Rahmenbedingungen und der Ausrichtung der Berufsoberschule I finden Sie stets aktuell auf den Internetseiten des Ministeriums für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz.

Welche Zusatzangebote bietet die BBSW an?

Unsere Schule bietet den SchülerInnen vielfältige Lern- und Mitmachangebot an.

Aktuell beschäftigt sich eine Umwelt-AG mit wichtigen regionalen und internationalen Themen des Umwelt- und Klimaschutzes.

In verschiedenen Sport-AGs kann man zudem Fußball, Basketball oder Volleyball spielen. Die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen und auch verschiedene Schwimmabzeichen zu erwerben, ergänzt unser Angebot in diesem Bereich.

In der AG „Jugend debattiert“ trainieren SchülerInnen ihre rhetorischen Fähigkeiten und lernen, selbstbewusst auch vor einem größeren Publikum überzeugend aufzutreten.

Für Sportbegeisterte gibt es zudem die Möglichkeit, sich für die Teilnahme an einer Skifreizeit in den Alpen zu bewerben.

Ansprechpartnerin

 DSC8850
StD' Ute Käding

Ute.Kaeding[ät]bbsw-koblenz.de

Downloads/Links

Scroll to Top