Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r (PKA)

Die /der PKA unterstützt den/die ApothekerIn bei seiner Arbeit. Der Schwerpunkt der beruflichen Tätigkeit liegt in der Betreuung des Warenlagers einer Apotheke. Deshalb beinhaltet die Ausbildung sowohl kaufmännische als auch unterstützende pharmazeutische Tätigkeiten.

FAQ

Welche Lernfelder werden in der Berufsschule unterrichtet?

LernfeldBerufsbezogener UnterrichtGrundstufeFachstufe 1Fachstufe 2
(Anzahl Wochenstunden)
1Die eigene Apotheke präsentieren1
2Die eigene Rolle im Unternehmen mitgestalten2
3Waren beschaffen2
4Wareneingang bearbeiten2
5Waren lagern2
6Sortiment gestalten und Waren präsentieren1
7Über apothekenübliche Waren beraten und Dienstleistungen anbieten3
8Liquidität sichern1
9Mit heilberuflichen Verordnungen umgehen1
10Bei Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln mitwirken1,5
11Schwierige und komplexe Gesprächssituationen bewältigen1
12Ein Marketingprojekt durchführen2
13Geschäftsprozesse erfassen und kontrollieren1,5

Wie ist der Berufsschulunterricht organisiert?

Der Unterricht ist in Teilzeit organisiert:

  • wöchentlich ein voller Unterrichtstag (8:00-15:45 Uhr)
  • alle zwei Wochen ein verkürzter Unterrichtstag (8:00-13:00 Uhr)

Wie laufen die Prüfungen ab?

Zwischenprüfung (ZP)

  • Wann findet die Zwischenprüfung statt?
    • am Anfang des zweiten Ausbildungsjahres (im Herbst)
  • Was erwartet mich im Rahmen der Zwischenprüfung?
    • Themenschwerpunkte (1. Teil):
      • Beschaffung von Arzneimitteln und apothekenüblichen Waren
      • 90 Minuten
    • Themenschwerpunkt (2. Teil):
      • Preisbildung
      • 30 Minuten

Abschlussprüfung (AP)

  • Wann findet die Abschlussprüfung statt?
    • am Ende des dritten Ausbildungjahres
  • Was erwartet mich im Rahmen der schriftlichen Abschlussprüfung?
    • Der schriftlicher Teil der Abschlussprüfung findet an zwei Tagen statt.
    • Themenschwerpunkte:
      • Warensortimente
      • Apothekenbetriebslehre
      • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Was erwartet mich im Rahmen der praktischen Abschlussprüfung?
    • Es findet ein Beratungsgespräch und die Bearbeitung einer Warensendung statt.

Welche zusätzlichen Hinweise sind relevant?

Die Auszubildenden sollten Interesse an

  • dem Gesundheitssystem,
  • Umgang mit dem Computer,
  • Einkauf und Bestellungen, Lagerverwaltung und Lagerkontrollen von Apothekenwaren,
  • Warenpräsentation und Schaufenstergestaltung,
  • Herstellung von Arzneimitteln,
  • Preisermittlung und
  • Kundenkontakt

haben.

Wo gibt es weiterführende Informationen?

Ansprechpartnerin

 DSC8850
StD' Ute Käding

Ute.Kaeding[ät]bbsw-koblenz.de

Downloads/Links

Scroll to Top