Berufsoberschule I
Fachrichtung Wirtschaft

Unsere Berufsoberschule I bietet SchülerInnen mit einer erfolgreich abgeschlossenen kaufmännischen Berufsausbildung und qualifiziertem Sekundarabschluss I innerhalb eines Schuljahres die Möglichkeit ihr kaufmännisches und allgemeines Wissen bis zur Fachhochschulreife zu erweitern.

FAQ

Welche Aufnahmevoraussetzungen sollen erfüllt sein?

In die Berufsoberschule I kann aufgenommen werden, wer einen Qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) oder einen gleichwertigen Abschluss hat und zusätzlich

  • einen erfolgreichen Abschluss in einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung im Berufsbild Wirtschaft und Verwaltung

         oder

  • eine Ausbildung im Beamtenverhältnis hat und, soweit während der Berufsausbildung die Pflicht zum Berufsschulbesuch bestand, einen erfolgreichen Abschluss der Berufsschule vorweisen kann

         oder

  • einer mindestens fünfjährigen einschlägigen Berufstätigkeit nachgegangen ist.

Wie bewerben sich Interessierte?

Die Aufnahme erfolgt nach einem Antrag- und Vergabeverfahren. Anmeldeschluss ist für jedes Schuljahr der 1. März eines jeden Jahres. Die Anmeldeunterlagen sind im Sekretariat erhältlich oder direkt hier über das Webportal zu beziehen. Falls noch Schulplätze vorhanden sind, ist eine spätere Aufnahme möglich.

Dem Aufnahmeantrag ist das Zeugnis vom qualifiziertem Sekundarabschluss I und das Zeugnis der abgeschlossenen Berufsausbildung oder der Nachweis einen 5-jährigen einschlägigen Berufstätigkeit in beglaubigter Form beizufügen. Falls das Zeugnis zum 1. März noch nicht vorliegen sollte, muss es in jedem Fall kurz nach Erhalt vorgelegt werden.

Wie ist der Unterricht organisiert?

Die Berufsoberschule I ist als Vollzeitschule organisiert. Der Unterricht findet vormittags und nachmittags statt. Am Ende des Schuljahres findet die Fachhochschulreifesprüfung statt.

  • Kernfächer: Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik, Betriebswirtschaftslehre/Informatik und Rechnungswesen
  • Grundfächer: Sozialkunde, Religion oder Ethik, Biologie und Sport

Freiwillig kann ein Französisch-Anfängerkurs belegt werden, der dann in der Berufsoberschule II weitergeführt wird und dort zur Erlangung der allgemeinen Hochschulreife notwendig ist, wenn zuvor noch keine zweite Fremdsprache ausreichend belegt worden ist.

Welche Möglichkeiten bietet der Abschluss?

Die Fachhochschulreife ermöglicht ein Studium an der Fachhochschule. In der Beamtenlaufbahn ist sie Voraussetzung für den gehobenen Dienst. Nach Erlangen der Fachhochschulreife kann die Berufsoberschule II besucht werden, die innerhalb von einem Schuljahr zur allgemeinen Hochschulreife führt.

Wo gibt es weiterführende Informationen?

Weitere vielfältige Informationen zu den Aufnahmevoraussetzungen, den rechtlichen Rahmenbedingungen und der Ausrichtung der Berufsoberschule I finden Sie stets aktuell auf den Internetseiten des Ministeriums für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz.

Welche Zusatzangebote bietet die BBSW an?

Unsere Schule bietet den SchülerInnen vielfältige Lern- und Mitmachangebot an.

Aktuell beschäftigt sich eine Umwelt-AG mit wichtigen regionalen und internationalen Themen des Umwelt- und Klimaschutzes.

In verschiedenen Sport-AGs kann man zudem Fußball, Basketball oder Volleyball spielen. Die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen und auch verschiedene Schwimmabzeichen zu erwerben, ergänzt unser Angebot in diesem Bereich.

In der AG „Jugend debattiert“ trainieren SchülerInnen ihre rhetorischen Fähigkeiten und lernen, selbstbewusst auch vor einem größeren Publikum überzeugend aufzutreten.

Für Sportbegeisterte gibt es zudem die Möglichkeit, sich für die Teilnahme an einer Skifreizeit in den Alpen zu bewerben.

Ansprechpartnerin

 DSC8850
StD' Ute Käding

Ute.Kaeding[ät]bbsw-koblenz.de

Downloads/Links

Scroll to Top